Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
18. Mai 2009 1 18 /05 /Mai /2009 21:34

Über die Einladung der IKG, der Israelitischen Kulturgemeinde München, habe  ich mich sehr gefreut. Ich sollte dort über gesunde Ernährung bei Kindern sprechen. Wir waren eine kleine, aber agile Runde. Allerlei Themen wurden abgefragt: Was mache ich, wenn mein Kind kein Gemüse essen möchte und schon die kleinsten Schnipsel aus dem Essen fischt? Wie bereite ich Fleisch möglichst fettfrei zu? Und warum sind alle Kinder so scharf auf Nudeln?

Es war ein netter Austausch. Ich denke, dass viele Eltern nützliche Tipps rund um die Ernährung ihrer Kinder brauchen können.

Was während des Gesprächs immer klarer wurde: Kinder haben eine ganz andere Empfindung beim Essen. Vieles ist für sie zu geschmacksintensiv. Wenn ihr Kind also Probleme hat, Gemüse zu essen, versuchen Sie es lieber mit süßen Sorten wie Paprika, Tomate, Mais oder Karotten als mit Spargel und Kohl.
Man sagt, dass bis zu zehn Kontakte mit einem Lebensmittel nötig sind, bis es ein Kind möglicherweise annimmt. Servieren Sie also gerne öfter das abgelehnte Essen - aber ohne Zwang.

Deutlich wurde auch, dass sich Kinder natürlich nur schwer umgewöhnen, wenn das Essen immer eher schon zu salzig (z.B. bei Fertigsoßen), fettig (z.b. wenn viel gebraten wurde) oder übermäßig kohlenhydratreich war. Wenn die Kinder klein sind, kann man hier sicher noch gegensteuern - später wird es immer schwieriger, wie mir die Mütter einhellig bestätigten. Da hilft nur noch untermischen ;-)
Bei Obst ist es hilfreich, regelmäßig geschnittenes Obst bei Tisch anzubieten. Wenn es nur im Obstkorb liegt, kommt niemand auf die Idee es zu schälen oder zu schneiden. Aber als appetitlicher Nachtisch serviert sagen Kinder selten Nein dazu.

Alle nützlichen Tipps, die ich im Rahmen der Runde vorgestellt habe, findet ihr auf Jameda.de, wo ich auch über Ernährung schreibe.

                                                              

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Dorothee 06/09/2009 16:55

Hallo Bine! Du entwickelst Dich ja langsam zur Expertin für Kinder-Ernährung  ;-)Ich finde auch, dass man Kinder nicht "zwingen" sollte, Dinge 'runterzuwürgen - immerhin mögen auch Erwachsene nicht alles. Aber gleichzeitig ist es sicherlich gut, als Kind mit vielen Geschmäckern konfrontiert zu werden. Irgendwann sorgt dann die natürliche kindliche Neugier dazu, dass man die Sachen probiert!

Über Diesen Blog

  • : NAKED FOOD
  • : Naked Food - das Gesundheits-Blog. Hier wird die Nahrung so betrachtet wie sie ist: unbearbeitet und pur. Was steckt in unseren Lebensmitteln und wie können wir sie für uns nutzen? Außerdem: Leckere Rezepte, v.a. Trennkost!
  • Kontakt

Profil

  • Sabine Segerer
  • Wer sagt, dass man Kochbücher nicht wie Romane lesen kann? Außerdem liebe ich Ernährungsbücher aller Art und kann stundenlang über Gesundheitstipps reden. Ich freue mich über interssierte Leser! :-)
  • Wer sagt, dass man Kochbücher nicht wie Romane lesen kann? Außerdem liebe ich Ernährungsbücher aller Art und kann stundenlang über Gesundheitstipps reden. Ich freue mich über interssierte Leser! :-)

Zurück zur Startseite

Suchen

Eco Fashion

 

 modeaffaire-logo-web.jpg

 

Das Online-Portal für faire Mode

Archiv

Impressum

Bookmarks

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing

Blogverzeichnis
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop 

 

Paperblog