Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
7. Mai 2010 5 07 /05 /Mai /2010 09:15

apfelWussten Sie, dass Bio-Frischware regelmäßig geprüft wird? Und zwar von einem Verband namens BNN. Dieser führt ein Monitoring durch, das checkt, ob sich Hersteller von Biogemüse und -obst an die deklarierten Höchstgrenzen für Pestizide halten. Das Ergebnis: Über 96 % der untersuchten Proben wiesen die vorgeschriebenen Werte auf, nur 0,4 % lagen darüber. Toll: In Äpfeln, Auberginen, Paprika und Tomaten aus Bio-Anbau wurden überhaupt keine chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmittel nachgewiesen.

Abgesehen davon: Bio schmeckt einfach besser!

 

Quelle: eve Magazin

Bildquelle: www.piqs.de/ apfelstil, knipsermann

 

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
5. Mai 2010 3 05 /05 /Mai /2010 17:29

Auf Yahoo! steht ab heute mein zweiter Artikel Online. Nachlesen könnt ihr hier:

 

http://tinyurl.com/37y69pt

 

Dort habe ich jeweils über die gesunden Inhaltsstoffe von Blattgemüse, Nüssen, Knoblauch, Zwiebeln und Yogurt geschreiben. Schaut mal vorbei!

Und: Bis bald :-)

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
16. April 2010 5 16 /04 /April /2010 09:28

baerlauch.jpgÜberall ist er momentan wieder zu sehen - und zu riechen: Der Bärlauch. Ab in den Wald und ein paar Blättchen sammeln! Wer Angst vor Verwechslung mit den Blättern von Maiglöckchen hat: Bärlauchblätter wachsen einzeln, während die von Maiglöckchen doppelt am Stil wachsen. Außerdem kann man ihn eindeutig am Geruch erkennen: Knoblauch pur! Deswegen heißt er im Volksmund auch Waldknoblauch.

 

Die grünen Blättchen schmecken frisch gepflückt wunderbar im Quark, auf dem Brot oder in Suppen, Salaten und Nudelgerichten. Eigentlich ist Bärlauch genauso flexibel einsetzbar, wie Knoblauch und Zwiebeln. Ein besonders leckeres Risotto-Rezept mit Bärlauch habe ich euch hier schon mal vorgestellt. Die grünen Powerblätter haben einige gute Inhaltsstoffe zu bieten - schließlich wächst er nicht umsonst im Frühling, der sich perfekt dazu eignet, eine kleine Frühjahrskur zu machen und ein bisschen zu entschlacken. Er enthält ätherisches Lauchöl, Flavonoide, Vitamin C und verschiedene Mineralsalze. Bärlauch entgiftet, fördert die Verdauung und wirkt generell gut bei Magen-Darm Beschwerden, senkt den Blutdruck, wirkt antibiotisch (wie alle Allium-Gewächse) und blutreinigend.

 

Wie wär´s mit einem Bärlauch-Pesto oder einem Kartoffelsalat mit Bärlauch  zum Grillen? Übrigens kann man die Blättchen auch gut einfrieren, so dass man auch später im Jahr etwas davon hat. Und: Nur die Blätter verwenden, am Besten jetzt, vor der Blüte sammeln!

 

Bildquelle: www.piqs.de/ Bärlauchblüte, gisi

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Kräuter
Kommentiere diesen Post
8. März 2010 1 08 /03 /März /2010 17:54
Kuh6-web.jpgUm mal mit einem Vorurteil aufzuräumen: Ich bin nicht gegen Fleischkonsum und ich bin auch keine Vegetarierin. Das war ich mal. Vielleicht graust es mich eines Tages wieder davor und ich lebe dann wieder fleischabstinent? Kann ich nicht sagen, aber momentan esse ich durchaus auch mal gerne Fleisch. So, das musste mal gesagt werden ;-)

Manchmal hab ich den Eindruck, Menschen sehen Fleischkonsum und gesunde Ernährung als Gegensatzpaar. Das muss doch gar nicht sein. Denn "gutes" Fleisch hat auch gute Inhaltsstoffe. Zugegeben: Ich bin eine Verfechterin von Bio-Fleisch. Auch wenn es teurer ist. Klar: Die Haltung, das Futter, der größere Zeit- und Kostenfaktor eines Biobetriebes etc. Aber ich verzichte gerne auf Quantität und leiste mir dafür Qualität. Auch wenn Fleisch so zu einem selteneren Gut wird. Wunderbar einfach bestellen kann man Biofleisch hier in München übrigens mit einem Bio-Lieferdienst aus Dachau, der sich auf Biofleisch und Biowurst spezialisiert hat. Und da mich so viele Freunde schon danach gefragt haben, dachte ich, ich poste es mal hier auf Naked Food. Normalerweise bekommen Sie aber mittlerweile auch in jedem Supermarkt Fleisch in Bioqualität. Wenn Sie nicht zufällig auch in München wohnen, informieren Sie sich doch mal  hier über Möglichkeiten in Ihrem Umfeld.

Doch gerade beim Thema Fleisch stellt sich mir oft die Frage: Sind Verbraucher wirklich bereit, für Bio-Fleisch tiefer in die Tasche zu greifen? Theoretisch kann man auch sieben Tage die Woche günstiges Fleisch aus dem Supermarkt bekommen. Und ich verstehe den Einwand "Kostenfaktor" wirklich. 

Ich denke, das muss einfach jeder mit sich selbst vereinbaren. Fakt ist, dass die Tiere bei zertifizierter Bio-Haltung wenigstens gewisse Grundbedürfnisse erfüllt bekommen wie Licht und Luft (!). Außerdem ist die Zufuhr von Hormonen und Medikamenten streng reglementiert, die Tiere bekommen kein Tiermehl und kein genmanipuliertes Futter und: Biofleisch ist in seiner Zusammensetzung nachgewiesenermaßen hochwertiger, als herkömmliches Fleisch aus Massentierhaltung. Es weist nämlich viel mehr Omega-3-Fettsäuren auf. Das trifft übrigens bei allen tierischen Produkten im Vergleich Massentierhaltung - Biohaltung zu, also auch bei Milchprodukten.

Ich hoffe, jedenfalls, dass noch mehr Verbraucher beim Thema Fleisch umdenken. Bei den Käfigeiern hat das doch auch gut geklappt!

Um einen bekannten Star-Koch noch zum Abschluß zu zitieren:
"Die Deutschen geben von allen europäischen Nationen am wenigsten für Lebesmittel aus. Wir neigen eher dazu, Schlechtes aufzumotzen: Billiger Mist, aber die tollste Tischdeko - mit Sinnlichkeit hat das überhaupt nichts zu tun."
(Vincent Klink in Schrot&Korn, Ausgabe März 2010)

Bildquelle: www.piqs.de/Rittersporn:Kälbchen auf Weide
Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
22. Februar 2010 1 22 /02 /Februar /2010 11:03

Heute möchte ich euch kurz auf meinen Artikel bei YAHOO! aufmerksam machen, den ich für Jameda über Anti-Aging-Ernährung geschrieben habe.

Über das Thema Anti-Aging kann man ja durchaus unterschiedlicher Meinung sein - denn altern tun wir alle, egal wie gesund wir uns ernähren. Und natürlich sollte man versuchen, eine gesunde Einstellung zum Älterwerden zu entwickeln. Trotzdem: Die Zeichen der Zeit möchte wohl jeder so lang wie möglich unterbinden.Tatsache ist: Das Altern lässt sich durch eine gesunde Lebensführung zumindest verzögern - und da gehört vor allem eine gesunde Ernährung dazu.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mal bei Yahoo vorbei schaut oder dort sogar einen Kommentar hinterlasst! (Das zeugt von regem Interesse meiner Leser ;-))

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
19. Februar 2010 5 19 /02 /Februar /2010 15:36

Nur ein schnelles Zwischenfazit von der BioFach hier in Nürnberg: Einfach toll! Ich war bereits in Vorträgen zum Thema Naturkosmetik, dann natürlich zum Thema gesunde Ernährung und Bio-Catering an Schulen. Jetzt gleich gehts zum Thema Werbung für nachhaltige Mode (u. a. mit Claudia Langer von Utopia).

Der Kongress ist so facettenreich, dass man sich gar nicht entscheiden kann, wohin man gehen soll. Hier trifft sich jedenfalls die gesamte Bio-Welt - so viel steht fest. Umgeben von Indern, Amerikanern und auch vielen Osteuropäern (der Markt holt auf!) trinkt man hier seinen zertifizierten Bio-Kaffee, sitzt neben Ökotrophologen, Professoren und Ökopionieren und kann sich nur ausmalen, wie schön es wäre, eine geeinte Ernährungswelt im ökologischen Bewusstsein aufzubauen. 

Näheres zu Messe und Vorträgen demnächst hier!

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
12. Februar 2010 5 12 /02 /Februar /2010 12:06
NewEUlogo.jpgJetzt ist es entschieden! Die Europäische Kommission gab kürzlich den Gewinner des Wettbewerbs für das neue EU-Biosiegel bekannt. 130.000 Menschen haben online den für den Entwurf „Euro Blatt“ des deutschen Studenten Dusan Milenkovic gestimmt. Milenkovic hat sich damit gegen 3.500 eingesendete Entwürfe seiner Grafik-Kommilitonen durchgesetzt.

 

Ab dem 1. Juli 2010 wird das neue EU-Biosiegel alle verpackten Bio-Produkte zieren, die in den EU-Mitgliedsstaaten hergestellt wurden. Für importierte Waren besteht kein Kennzeichnungszwang. Neben dem EU-Biosiegel dürfen Produkte auch mit anderen zertifizierten Bio-Siegeln versehen werden. Beispielsweise mit dem demeter- oder Bioland-Siegel, wenn die Erzeugnisse – anders als bei den EU-Bioprodukten -  zu 100% ökologisch produziert wurden.

 

Die Botschaften des neuen Logos ist klar: Europa und Natur miteinander zu verbinden. Ich freue mich, wenn das Ansehen von Bio-Produkten weiter steigt und die Verbraucher sich nicht von der Berichterstattung über einige wenige schwarze Schafe verunsichern lassen. Die Anforderungen für den Ökolandbau sind in der Regel hoch, die Herstellung der Erzeugnisse streng kontrolliert.  Mehr zu den unterschiedlichen Biosiegeln gibt´s hier.

Bildquelle: www.bio-markt.info

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
9. Februar 2010 2 09 /02 /Februar /2010 12:25
Aus nackt wird angezogen: Dressed Foodlogo.png

Naked Food
, so heißt der Blog, den ich seit gut zwei Jahren beschreibe. Dass ich es geschafft habe, ihn nebenberuflich aufzubauen und nicht sterben zu lassen, hat mich viel Arbeit und Zeit gekostet. Aber das Schreiben bei Naked Food hat mir gleichzeitig viele neue Türen geöffnet. Mein Interesse an den Themen Ernährung, Gesundheit, Kochen und nachhaltigem Lifestyle ist auch bei den Leuten angekommen, die damit beruflich zu tun haben. So kam eins zum anderen. Im Januar 2010 habe ich mein Textbüro Dressed Food gegründet und biete ab sofort meine Dienste in punkto Text und PR offiziell an. Egal, ob es sich dabei um Pressemitteilungen, Website-und Werbetexte, Produkt-PR oder journalistische Artikel handelt.

 

Mit Naked Food und Dressed Food habe ich bewusst ein Gegensatzpaar geschaffen. Auf dem Blog Naked Food schreibe ich über gesunde Nahrungsmittel in ihrer natürlichen Form und informiere über neue Trends. Mit Dressed Food mache ich auf Ideen aufmerksam, kleide Produkte in Worte und verpasse ihnen ein passendes „Textoutfit“.

 

Wenn ihr noch mehr erfahren wollt, könnt ihr mich gerne auf Dressed Food besuchen oder mit eine Mail an info@dressed-food.de schreiben. Ich freue mich!

 

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
19. Januar 2010 2 19 /01 /Januar /2010 20:17

Ich bin ja ein großer Alnatura Fan. Alles rund um Essen und Trinken, aber auch die Bereiche Haushalt und Wohnen deckt der Bio-Riese ab. Sehr praktisch. Und dabei fördert er nicht nur die kontrolliert ökologische Landwirtschaft, sondern dient auch noch der Idee der Nachhaltigkeit. Das scheint anzukommen, ist Alnatura doch eines der wenigen Unternehmen, die 2009 sogar zweistellig gewachsen sind.

Doch lasst uns zu meinem Lieblingsthema "Kochen und Schlemmen" kommen. Was ich nämlich nicht wußte. Alnatura bietet auf seiner Website eine Rezeptdatenbank an. Hier findet man allerhand Gerichte - von Suppen, Ofengerichten, Vegetarischem bis hin zu leckeren Nachtischen. Per Suchbegriff oder Themenklick findet man schnell und praktisch Anregungen für daheim. Wenn man mal wieder nicht weiß, was man heute Gesundes kochen könnte. Toll!
Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
13. Januar 2010 3 13 /01 /Januar /2010 10:21


Heute mal ein Exkurs in die Welt der Mode:

H&M bringt am 25. März 2010 die "Garden Collection" heraus, die ausschließlich aus nachhaltigen Materialien hergestellt wird. Ich fand die Organic-Cotton-Linie schon super, die sich v. a. auf Basics konzentriert hat. Die "GartenLinie" soll dagegen bunter, blumiger und an den Stil der 70er angelehnt sein.blume2.jpg

Alle Teile der Kollektion werden aus nachhaltigen Materialien, wie etwa recycleten PET-Flaschen oder wiedervertwertbaren Stoffen hergestellt. Die Bio-Baumwolle und das Bio-Leinen wurden ohne Verwendung schädlicher Chemikalien angebaut. Recycletes Polyester besteht beispielsweise u.a. aus Textilabfällen.

Es zeigt sich doch, dass das Thema Natur, Umwelt bzw. Nachhaltigkeit ein immer größeres Thema wird - auch für Großkonzerne. Da bestimmt natürlich die Nachfrage das Angebot. Passend zum Thema habe ich gestern auf Arte die Sendung "Die Öko-Revolution" gesehen, auf der es um die Überschwemmung der Erde durch Plastik ging und darum, wie wir dieses Problem lösen könnten. Beispielsweise durch abbaubares Bio-Plastik. Außerdem wurde die gesundheitsschädigende Wirkung von PET-Flaschen angesprochen. Die krebserregenden (Phthalate) bzw. hormonähnlichen Substanzen nehmen wir durch Kontakt zu Plastik bzw. über Getränke aus Plastikflaschen zu uns.

Wer Interesse hat: Auf Arte+7 können die Sendungen "Plastik über alles" und "Die Öko-Revolution" noch ein paar Tage angeschaut werden.

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : NAKED FOOD
  • : Naked Food - das Gesundheits-Blog. Hier wird die Nahrung so betrachtet wie sie ist: unbearbeitet und pur. Was steckt in unseren Lebensmitteln und wie können wir sie für uns nutzen? Außerdem: Leckere Rezepte, v.a. Trennkost!
  • Kontakt

Profil

  • Sabine Segerer
  • Wer sagt, dass man Kochbücher nicht wie Romane lesen kann? Außerdem liebe ich Ernährungsbücher aller Art und kann stundenlang über Gesundheitstipps reden. Ich freue mich über interssierte Leser! :-)
  • Wer sagt, dass man Kochbücher nicht wie Romane lesen kann? Außerdem liebe ich Ernährungsbücher aller Art und kann stundenlang über Gesundheitstipps reden. Ich freue mich über interssierte Leser! :-)

Zurück zur Startseite

Suchen

Eco Fashion

 

 modeaffaire-logo-web.jpg

 

Das Online-Portal für faire Mode

Archiv

Impressum

Bookmarks

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing

Blogverzeichnis
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop 

 

Paperblog