Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
19. Februar 2010 5 19 /02 /Februar /2010 15:36

Nur ein schnelles Zwischenfazit von der BioFach hier in Nürnberg: Einfach toll! Ich war bereits in Vorträgen zum Thema Naturkosmetik, dann natürlich zum Thema gesunde Ernährung und Bio-Catering an Schulen. Jetzt gleich gehts zum Thema Werbung für nachhaltige Mode (u. a. mit Claudia Langer von Utopia).

Der Kongress ist so facettenreich, dass man sich gar nicht entscheiden kann, wohin man gehen soll. Hier trifft sich jedenfalls die gesamte Bio-Welt - so viel steht fest. Umgeben von Indern, Amerikanern und auch vielen Osteuropäern (der Markt holt auf!) trinkt man hier seinen zertifizierten Bio-Kaffee, sitzt neben Ökotrophologen, Professoren und Ökopionieren und kann sich nur ausmalen, wie schön es wäre, eine geeinte Ernährungswelt im ökologischen Bewusstsein aufzubauen. 

Näheres zu Messe und Vorträgen demnächst hier!

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
12. Februar 2010 5 12 /02 /Februar /2010 12:06
NewEUlogo.jpgJetzt ist es entschieden! Die Europäische Kommission gab kürzlich den Gewinner des Wettbewerbs für das neue EU-Biosiegel bekannt. 130.000 Menschen haben online den für den Entwurf „Euro Blatt“ des deutschen Studenten Dusan Milenkovic gestimmt. Milenkovic hat sich damit gegen 3.500 eingesendete Entwürfe seiner Grafik-Kommilitonen durchgesetzt.

 

Ab dem 1. Juli 2010 wird das neue EU-Biosiegel alle verpackten Bio-Produkte zieren, die in den EU-Mitgliedsstaaten hergestellt wurden. Für importierte Waren besteht kein Kennzeichnungszwang. Neben dem EU-Biosiegel dürfen Produkte auch mit anderen zertifizierten Bio-Siegeln versehen werden. Beispielsweise mit dem demeter- oder Bioland-Siegel, wenn die Erzeugnisse – anders als bei den EU-Bioprodukten -  zu 100% ökologisch produziert wurden.

 

Die Botschaften des neuen Logos ist klar: Europa und Natur miteinander zu verbinden. Ich freue mich, wenn das Ansehen von Bio-Produkten weiter steigt und die Verbraucher sich nicht von der Berichterstattung über einige wenige schwarze Schafe verunsichern lassen. Die Anforderungen für den Ökolandbau sind in der Regel hoch, die Herstellung der Erzeugnisse streng kontrolliert.  Mehr zu den unterschiedlichen Biosiegeln gibt´s hier.

Bildquelle: www.bio-markt.info

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
9. Februar 2010 2 09 /02 /Februar /2010 12:25
Aus nackt wird angezogen: Dressed Foodlogo.png

Naked Food
, so heißt der Blog, den ich seit gut zwei Jahren beschreibe. Dass ich es geschafft habe, ihn nebenberuflich aufzubauen und nicht sterben zu lassen, hat mich viel Arbeit und Zeit gekostet. Aber das Schreiben bei Naked Food hat mir gleichzeitig viele neue Türen geöffnet. Mein Interesse an den Themen Ernährung, Gesundheit, Kochen und nachhaltigem Lifestyle ist auch bei den Leuten angekommen, die damit beruflich zu tun haben. So kam eins zum anderen. Im Januar 2010 habe ich mein Textbüro Dressed Food gegründet und biete ab sofort meine Dienste in punkto Text und PR offiziell an. Egal, ob es sich dabei um Pressemitteilungen, Website-und Werbetexte, Produkt-PR oder journalistische Artikel handelt.

 

Mit Naked Food und Dressed Food habe ich bewusst ein Gegensatzpaar geschaffen. Auf dem Blog Naked Food schreibe ich über gesunde Nahrungsmittel in ihrer natürlichen Form und informiere über neue Trends. Mit Dressed Food mache ich auf Ideen aufmerksam, kleide Produkte in Worte und verpasse ihnen ein passendes „Textoutfit“.

 

Wenn ihr noch mehr erfahren wollt, könnt ihr mich gerne auf Dressed Food besuchen oder mit eine Mail an info@dressed-food.de schreiben. Ich freue mich!

 

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
19. Januar 2010 2 19 /01 /Januar /2010 20:17

Ich bin ja ein großer Alnatura Fan. Alles rund um Essen und Trinken, aber auch die Bereiche Haushalt und Wohnen deckt der Bio-Riese ab. Sehr praktisch. Und dabei fördert er nicht nur die kontrolliert ökologische Landwirtschaft, sondern dient auch noch der Idee der Nachhaltigkeit. Das scheint anzukommen, ist Alnatura doch eines der wenigen Unternehmen, die 2009 sogar zweistellig gewachsen sind.

Doch lasst uns zu meinem Lieblingsthema "Kochen und Schlemmen" kommen. Was ich nämlich nicht wußte. Alnatura bietet auf seiner Website eine Rezeptdatenbank an. Hier findet man allerhand Gerichte - von Suppen, Ofengerichten, Vegetarischem bis hin zu leckeren Nachtischen. Per Suchbegriff oder Themenklick findet man schnell und praktisch Anregungen für daheim. Wenn man mal wieder nicht weiß, was man heute Gesundes kochen könnte. Toll!
Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
13. Januar 2010 3 13 /01 /Januar /2010 10:21


Heute mal ein Exkurs in die Welt der Mode:

H&M bringt am 25. März 2010 die "Garden Collection" heraus, die ausschließlich aus nachhaltigen Materialien hergestellt wird. Ich fand die Organic-Cotton-Linie schon super, die sich v. a. auf Basics konzentriert hat. Die "GartenLinie" soll dagegen bunter, blumiger und an den Stil der 70er angelehnt sein.blume2.jpg

Alle Teile der Kollektion werden aus nachhaltigen Materialien, wie etwa recycleten PET-Flaschen oder wiedervertwertbaren Stoffen hergestellt. Die Bio-Baumwolle und das Bio-Leinen wurden ohne Verwendung schädlicher Chemikalien angebaut. Recycletes Polyester besteht beispielsweise u.a. aus Textilabfällen.

Es zeigt sich doch, dass das Thema Natur, Umwelt bzw. Nachhaltigkeit ein immer größeres Thema wird - auch für Großkonzerne. Da bestimmt natürlich die Nachfrage das Angebot. Passend zum Thema habe ich gestern auf Arte die Sendung "Die Öko-Revolution" gesehen, auf der es um die Überschwemmung der Erde durch Plastik ging und darum, wie wir dieses Problem lösen könnten. Beispielsweise durch abbaubares Bio-Plastik. Außerdem wurde die gesundheitsschädigende Wirkung von PET-Flaschen angesprochen. Die krebserregenden (Phthalate) bzw. hormonähnlichen Substanzen nehmen wir durch Kontakt zu Plastik bzw. über Getränke aus Plastikflaschen zu uns.

Wer Interesse hat: Auf Arte+7 können die Sendungen "Plastik über alles" und "Die Öko-Revolution" noch ein paar Tage angeschaut werden.

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
15. November 2009 7 15 /11 /November /2009 11:29
Endlich mal wieder ein ganzes Magazin, das sich meinem Lieblingsthema widmet: Der gesunden Ernährung. Im aktuellen Spiegel Wissen geht es momentan nur um eines: Was ist wirklich gesund?

Ernährungsfachleute kommen hier genauso zu Wort wie ein Gourmet-Koch, der sich auf Gemüse-Haute Cuisine spezialisiert hat. Der gebürtige Bretone baut sein Gemüse selbst an (biologisch natürlich), behandelt es wie seine eigenen Kinder und bestellt seine Äcker am Fuße des Mont Saint Michel mit Gaul und Pflug. Back to the roots - faszinierend! Außerdem werden im Heft interessante Fragen aufgeworfen: Wie hat sich unsere Einstellung zu Lebensmitteln geändert? Ist Ernährung eine Art Ersatzreligion geworden? Und was gilt aktuell als gesündeste Ernährungsform?

TitelbildAlles sehr spannend zu lesen - und dabei nicht unkritisch. In den Fragen der Journalisten wird auch Kritik an den immer wieder neu aufkeimenden Ernährungsempfehlungen laut: So genannte Ernährungspäpste tun ihr Wissen genauso kund wie die  Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Und das in oft widersprüchlichster Weise - wer soll da noch durchblicken?

Diese Ausgabe informiert uns jedenfalls sachlich und mit den neuesten Erkenntnissen.
Kaufempfehlung mit 5 Sternen!

PS: Die Verlinkungen führen zu Spiegel Online, wo man die Artikel auch lesen kann. Ein echtes Leseerlebnis bietet aber nur das wirklich schön bebilderte Magazin!

Bildquelle
Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
25. September 2009 5 25 /09 /September /2009 08:48
Das finde ich toll. Da gibt es eine Vereinigung, die dafür sorgt, dass ich auch in meinem Urlaub auf gutes und gesundes Essen nicht verzichten muss. Mit der Buchung eines Biohotels gehe ich auf Nummer sicher, dass mir klebrige Mini-Marmeladen zum Frühstück und hormongetränkte Steaks zum Abendessen erspart bleiben.

Die BIO-Hotels
100% Bio in der Küche und der Wunsch nach einer nachhaltigen Wirtschaftsweise - das waren die Ziele, die Im Jahr 2001 dazu führten, dass sich zahlreiche Hoteliers zusammen getan haben, um dies gemeinsam zu verwirklichen. Die Vereinigung BIO-Hotels ist daraus geworden.

Die Mitglieder sind der Überzeugung, dass  z.B. eine biologische Landwirtschaft besser als eine konventionelle ist, oder dass es nicht egal ist, wie ein Unternehmen mit Mitarbeitern oder der Umwelt umgeht. Beispielsweise entscheiden die Hotels nun durch ihren Einkauf selbst, mit welchen Methoden die Pflanzen behandelt werden, die sie für uns weiterverarbeiten. Durch Kooperationen mit umliegenden Bauern werden vorab genaue Richtlinien definiert, wie die Lebensmittel produziert werden. Die Häuser arbeiten eng mit Bioland zusammen, einer der führenden Ökoverbände Deutschlands.
Deutschland ist bei den BIO-Hotels führend: Mit 34 Häusern von Rügen bis Bad Wörishofen hat man eine breite Auswahl für sein Wunsch-Urlaubsziel. Mitglieder sind weiterhin Häuser aus Österreich, der Schweiz, Italien, Irland, Spanien und Frankreich. 

Slow Food pur

Ich lese gerade wieder ein Buch eines renommierten Mediziners, der genau wie Servan-Schreiber für Bio-Produkte plädiert. Er führt dort aus, dass wir durch Fleisch von Tieren aus nicht artgerechter Haltung fast nur noch mit Omega-6 Fettsäuren und Hormonen "gefüttert" werden und uns die wichtigen Omega-3-Fettsäuren fehlen. Klar, denn billige Fütterung mit Tiermehl, fehlende Luft und Sonne können kein gutes Fleisch ergeben. Dagegen anders bei der artgerechten Haltung: Der Auslauf und das richtige Futter machen das Fleisch der Tiere zu einer echten Delikatesse - und versorgt uns aufgrund ihrer gesunden Ernährung dann auch mit Omega-3. Es ist nicht unüblich, dass beispielsweise Schweine ganzjährig auf der Weide gehalten werden. Bioschweine fressen dort täglich bis 15 kg ballaststoffreiches Raufutter wie Stroh, Heu oder frisches Gras. Zusätzlich gibt es noch Kraftfutter wie Getreideschrot und eiweißreiche Hülsenfrüchte wie Erbsen und Bohnen.

Auch Bioobst- und –gemüse ist reich an sekundären Pflanzenstoffen und Vitaminen und werden nicht mit chemischen Pestiziden behandelt. Vergleichsstudien zeigen auch große Unterschiede im Magnesium-, Eisen-, Phosphor- und Zinkgehalt. Weizen und Hülsenfrüchte weisen höhere Werte essentieller Aminosäuren auf. 

So, und jetzt suche ich mir mal das nächste Wunsch-Hotel aus :-)
Das hier sieht doch schön aus!

Bildquelle: biohotels.info


 
Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
7. September 2009 1 07 /09 /September /2009 21:28
Igittigitt, dass Formfleisch was Widerliches ist, wusste ich ja schon immer. Aber was genau? Wer fragt da schon beim Italiener seines Vertrauens nach, wenn dieser für die Calzone Schinken aus Formfleisch verwendet.
 
Ich bring mal Licht ins Dunkel der Nahrungsmittel-Fakes:

Formfleisch:
Tatsächlich ist es das, was es heißt: Zerkleinertes Fleisch aus Fleischstücken oder -resten, die anschließend gepresst und zu einem Schinkenimitat geformt werden. Oftmals versetzt mit Stärke, Aroma und Glutamat (Geschmacksverstärker).

Surimi:
Surimi ist nichts anderes als ein gepresster Stab aus ebenfalls zerkleinertem Fischmuskeleiweiß. Meist von nicht anders zu verwertenden Fischen. Das nette Orange kommt durch Farbstoffe zustande und soll uns an frisches Krebsfleisch erinnern.

"Käse":
Steht Pflanzenfett oder Milcheiweiß auf der Verpackung ist es kein echter Käse, das Produkt wurde zustätzlich mit diesen Fetten gestreckt. Auch die Schmelzkäse dieser Welt sind, wer es noch nicht weiß, kein echter Käse. Sie enthalten meist die Phosphate E 340, E 450-452.

Eis:
Schummel-Eis Nummer eins: Vanille-Eis, denn darin wird oft künstlicher Vanillegeschmack verwendet, der synthetisch hergestellt wird, beispielsweise aus Reis. Wird echte Vanille verwendet, steht auf der Verpackung "Vanilleextrakt" oder "Natürliches Vanillearoma".

Pesto:
Da war mir die Schummelei wirklich neu, aber ich glaube über so was bin ich noch nicht gestolpert: Pesto, das nicht aus den "teuren" Zutaten Basilikum, Pinienkernen und Pecorino gemacht wird, sondern aus Sonnenblumenöl, Cashewkernen und Kartoffelflocken.

Wenn man so was liest, schaut man in Zukunft doch noch genauer auf die Verpackung, oder? Geht doch nichts über einen echten Schinken und Käse!
                                                                                          

Quelle: healthy living
Bildquelle: piqs.de/rainer.pollux/sardische spezialitäten




Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
31. Juli 2009 5 31 /07 /Juli /2009 12:02



Ab sofort kann man alles rund um Bio auch bequem von zu Hause online bestellen. Endlich!
Gemüse und Obst ist ja kein Problem mehr "offline", aber sonst...? Ich habe schon oft mit Menschen gesprochen, die zurecht keine Ahnung haben, wo man beispielsweise auf dem Land günstig an Dinge wie Bio-Waschmittel kommt. Klar, ist ja auch schwierig. Aber genau solche Sachen kann man ja jetzt online bestellen. Also: Keine Ausreden mehr und einfach mal ausprobieren! ;-)
Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post
19. Juni 2009 5 19 /06 /Juni /2009 10:57
Sehr gefreut hat mich dieAnfrage einer sympathischen Redakteurin der Schweizer Tageszeitung "20 Minuten". Sie hatte wohl schon öfter auf Naked Food gelesen und wollte mir ein paar Fragen zu meinem Blog stellen, was durch ein kurzesTelefongespräch dann auch schnell umgesetzt wurde. Das Ergebnis des Interviews könnt ihr auf der Website der Zeitung nachlesen - die Printausgabe gibt es ja leider nur in der Schweiz

Dass das Thema Ernährung und Gesundheit im wahrsten Sinne des Wortes grenzüberschreitend wirkt, hat sich hier wieder bewahrheitet und mich bestärkt, es für mich noch weiter auszubauen - bin ja schon am Pläne schmieden! ;-)
Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Allgemein
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : NAKED FOOD
  • : Naked Food - das Gesundheits-Blog. Hier wird die Nahrung so betrachtet wie sie ist: unbearbeitet und pur. Was steckt in unseren Lebensmitteln und wie können wir sie für uns nutzen? Außerdem: Leckere Rezepte, v.a. Trennkost!
  • Kontakt

Profil

  • Sabine Segerer
  • Wer sagt, dass man Kochbücher nicht wie Romane lesen kann? Außerdem liebe ich Ernährungsbücher aller Art und kann stundenlang über Gesundheitstipps reden. Ich freue mich über interssierte Leser! :-)
  • Wer sagt, dass man Kochbücher nicht wie Romane lesen kann? Außerdem liebe ich Ernährungsbücher aller Art und kann stundenlang über Gesundheitstipps reden. Ich freue mich über interssierte Leser! :-)

Zurück zur Startseite

Suchen

Eco Fashion

 

 modeaffaire-logo-web.jpg

 

Das Online-Portal für faire Mode

Archiv

Impressum

Bookmarks

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing

Blogverzeichnis
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop 

 

Paperblog