Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
17. März 2008 1 17 /03 /März /2008 20:16
undefinedEin wirkliches Sonntagessen ist dieses Rezept. Ich kann es nur wärmstens empfehlen!
Zubereitungszeit: 10 Minuten - höchstens!

Ein Brathähnchen kaufen (am besten Bio) und waschen. Mit Öl einreiben - ich habe wieder mein mit Bärlauch angesetztes Olivenöl genommen, da hat man den leichten Knoblauchgeschmack sozusagen schon am Fleisch dran- alles andere geht aber auch.  Dann das Hühnchen richtig kräftig würzen: Viel Salz, Pfeffer, rotes Paprikapulver, alles schön auf das Hähnchen reiben, so dass eine schöne Kruste entstehen kann. Es gibt im Übrigen auch fertiges Brathähnchengewürz zu kaufen, warum nicht? Zwischen die Beine Rosmarinzweige klemmen. Um das Hühnchen Gemüse anrichten. Einfach roh dazugeben! Alles, was man gerade so hat: Stangensellerie, Paprika, Zucchini, Zwiebeln, Knoblauch, Frühlingszwiebeln - im Endeffekt passt alles! Das Gemüse auch leicht salzen, pfeffern, Lorbeerblätter und wenn möglich noch Thymian zwischen das Gemüse mischen. Mit einer Tasse Wasser aufgießen und ab in den Ofen.  Das Hähnchen immer mal wieder mit dem sich entwickelnden Saft begießen - sonst einfach alles nur gut durchbraten lassen. 
Das Fleisch ist fertig, wenn an der Stelle zwischen Bein und Körper klarer Saft austritt.
Es schmeckt absolut genial, ist ein einfachesTrennkost-Rezept mit Fleisch und im Nu fertig!

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Trennkost - Rezepte
Kommentiere diesen Post

Kommentare

SuperStefi 08/06/2008 13:35

Mensch sieht das lecker aus!!! Obwohl ich nicht gerne koche, werde ich dieses Rezept gleich auspropieren. :)

Sabine Segerer 08/07/2008 11:47


das freut mich! ist auch wirklich nicht schwierig :-)


Sonja Zajontz 03/25/2008 16:06

Hallo Bine, das sieht ja mal superlecker aus! Habe mich ja noch nie an Geflügel herangewagt, aber das werd ich demnächst auf jeden Fall mal in Angriff nehmen. Das Rezept klingt wirklich einfach, das müsste sogar mir gelingen...:) Mal eine andere Frage: kennst du dich auch mit Grill-Rezepten aus? Beim nächsten schönen Sonnentag wollen wir nämlich die Grillsaison an der Isar einläuten... Liebe Grüße, Sonja!

watcher 03/20/2008 20:00

Sehr schöne Seite. habe richtig Lust zu kochen bekommen. Bestimmt ergibt sich über Ostern eine Gelegenheit. TOLLE Rezepte.
Grüsse

Madeleine 03/19/2008 19:56

Hallo, Deine Seite finde ich wirklich klasse!!!Ich bin auf der Seite http://www.muttis-kochkunst.dedabei auch Rezepte für die Trennkost zu erfassen. Ich denke es sind viele, die für diese Infos dankbar sind. Ab und zu bekommt man ja durch eine Rückmeldung motivation, die Seiten weiter zu gestalten und weiter zu machen. Ich werde Dich auch bei mir verlinken und wenn Du willst kannst Du natürlich auch ein paar Rezepte von Dir Präsentieren und einen Link von Dir setzen.Gruss Madeleine

Sabine Segerer 03/20/2008 10:10

danke, das freut mich :-) so nette kommentare sind ganz klar motivationsfördernd!super idee mit dem verlinken, werde mich gleich mal bei dir registrieren! schöne grüße aus münchensabine

gundula 03/18/2008 10:27

Schlemm - wenn das ganze in einen Römertopf kommt, spart man sich sogar noch das zwischenzeitliche übergießen. Zum Würzen des Fleisches habe ich den Trick einer Freundin übernommen. Dazu braucht man eine Dose mit Deckel, in die das Huhn paßt. Darein alle Gewürze geben und mit der gleichen Mnege Mehl mischen. Dann das Hühnchen mit rein geben. Deckel drauf und drehen und wenden und wenden und drehen. Jetzt pulvert das Hühnchen so richtig gründlich mit dem Mehl-Gewürz-Gemisch ein. Druch das mehl gibt es später eine leckere Kruste. Deckel wieder auf, gründlich gewürztes Huhn raus, auf das Gemüse in den Römertopf, in Ofen - warten - lecker ;-)

Über Diesen Blog

  • : NAKED FOOD
  • : Naked Food - das Gesundheits-Blog. Hier wird die Nahrung so betrachtet wie sie ist: unbearbeitet und pur. Was steckt in unseren Lebensmitteln und wie können wir sie für uns nutzen? Außerdem: Leckere Rezepte, v.a. Trennkost!
  • Kontakt

Profil

  • Sabine Segerer
  • Wer sagt, dass man Kochbücher nicht wie Romane lesen kann? Außerdem liebe ich Ernährungsbücher aller Art und kann stundenlang über Gesundheitstipps reden. Ich freue mich über interssierte Leser! :-)
  • Wer sagt, dass man Kochbücher nicht wie Romane lesen kann? Außerdem liebe ich Ernährungsbücher aller Art und kann stundenlang über Gesundheitstipps reden. Ich freue mich über interssierte Leser! :-)

Zurück zur Startseite

Suchen

Eco Fashion

 

 modeaffaire-logo-web.jpg

 

Das Online-Portal für faire Mode

Archiv

Impressum

Bookmarks

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing

Blogverzeichnis
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop 

 

Paperblog