Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
24. März 2008 1 24 /03 /März /2008 22:39
Augen auf beim Waldspaziergang: Jetzt ist wieder Bärlauch-Zeit!grau.jpg
Die grünen gesunden Blätter findet man momentan überall - besonders in Mischwäldern oder am Wegesrand, wo die Sonne gut hin kommt. Bärlauch fördert die Verdauung und hat viel Vitamin C.
Für alle, die dieses leckere, knoblauchartige Kraut mögen, habe ich dank meiner Mutter ein tolles neues Rezept. Bärlauch-Graupen Risotto.

Graupen kann man in jedem Supermarkt kaufen. Sie sind leider etwas in Vergessenheit geraten oder meist nur in Suppen oder Eintöpfen zu finden. Dabei schmecken sie so gut! Einfach mal ausprobieren:
Die Graupen werden über Nacht eingeweicht und dann nach Vorschrift gekocht. In der Pfanne rote Zwiebeln in genügend Butter anbraten, eine gute Menge geschnittenen Bärlauch dazu und diesen ganz kurz andünsten. Die Graupen dazu geben, Deckel drauf. Der Bärlauch soll mit seinem Duft möglichst alle Graupen umhüllen. Das Ganze dann ab und zu umrühren und anbraten. Salz, Pfeffer und etwas Curry dazugeben. Wenn man es intensiv möchte zum Schluß noch etwas frisch geschnittenen Bärlauch drüber geben. Das ist ein einfaches, aber so leckeres Gericht. Graupen sind zwar kein Vollkorngetreide, da sie geschliffene Gerstenkörner sind, aber geschmacklich viel voller und ursprünglicher als z.B. Reis - zumindest als weißer Reis. Ich kann sie nur empfehlen, sie einmal so zuzubereiten und nicht immer nur als Suppeneinlage! Der etwas erdigere Geschmack des Korns passt ideal mit der süßen roten Zwiebel zusammen, der Bärlauch und das Curry runden das Ganze noch ab. Und wie (fast) immer: Ist in zehn Minuten fertig und kann sofort auf den Tisch!

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Sabine Segerer - in Trennkost - Rezepte
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Maultaschen 04/11/2010 21:13



Bärlauch ist schon eine feine Sache, jedoch war ich bis dato immer etwas zurückhaltend, was Graupen angeht. Aber - nach dem Nachkochen - bin ich doch positiv überrascht.



Marcus 10/31/2008 22:50

Ich bin immer auf der Suche nach guten Rezepten, und das mit dem Brathähnchen und Bärlauch ist einfach klasse. War recht einfach und ist extrem lecker. Ich würde mir mehr Rezepte von Dir wünschen. In der Spargelzeit nächtes jahr weiss ich auch schon was ich mir machen werde. ....ein geniales Spargel-Omlette

Sonja Zajontz 03/31/2008 14:48

Hallo Bine, mach doch mal was über Blumenkohl :) Danke und liebe Grüße, Sonja

Lars Utz 03/25/2008 14:05

Klingt super lecker! habe bisher noch nie was mit Graupen gemacht. werde dies aber wohl bald ändern müssen;-)Finde bärlauch klasse, hat zudem den positiven Nebeneffekt das, anders wie beim Knoblauch, man keine bzw. kaum eine Fahne bekommt!Bitte weiterso!!

Über Diesen Blog

  • : NAKED FOOD
  • : Naked Food - das Gesundheits-Blog. Hier wird die Nahrung so betrachtet wie sie ist: unbearbeitet und pur. Was steckt in unseren Lebensmitteln und wie können wir sie für uns nutzen? Außerdem: Leckere Rezepte, v.a. Trennkost!
  • Kontakt

Profil

  • Sabine Segerer
  • Wer sagt, dass man Kochbücher nicht wie Romane lesen kann? Außerdem liebe ich Ernährungsbücher aller Art und kann stundenlang über Gesundheitstipps reden. Ich freue mich über interssierte Leser! :-)
  • Wer sagt, dass man Kochbücher nicht wie Romane lesen kann? Außerdem liebe ich Ernährungsbücher aller Art und kann stundenlang über Gesundheitstipps reden. Ich freue mich über interssierte Leser! :-)

Zurück zur Startseite

Suchen

Eco Fashion

 

 modeaffaire-logo-web.jpg

 

Das Online-Portal für faire Mode

Archiv

Impressum

Bookmarks

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing

Blogverzeichnis
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
blogoscoop 

 

Paperblog